Letztes Feedback

Meta





 

Meine eigene Tanke

Hallo again, meine liebe Follower (wenn ihr mir überhaupt noch folgt :D)!

Ja, ich weiß, es ist meeeega lange her, das sich hier mal was geschrieben hab, aber die, die mich kennen, wissen, dass ich zwischendurch einfahc echt keine Zeit hatte. Ich war nach dem Schulabschluss für ein Jahr in Asien und Australien, hab da work and travel gemacht, also hab gearbeitet und bin von dem Geld dann rumgereist. Das war der Hammer! Eigemtlich wollte ich dazu auch hier auf dem Blog was schreiben, aber das war zeitlich einfach nicht machbar. Und ich hatte auch nicht immer Internetzugang, sodass die Mails an meine Eltern und Freunde erstmal vorgingen. Hab ja bei facebook dann auch immer was hochgeladen, hier in dem Blog immer alles aufzuschreiben, wär mir zu aufwendig gewesen :D Geb ich zu. 

So, aber nu bin ich ja wieder daheim, und da dachte ich mir, schreib ich hier auch mal wieder was. Und es gibt News: Ich habe jetzt offiziell erstmal die Tankstelle von meinem Vater übernommen! Auch wenn ich ja zunächst spektisch war, konnte mich mein vater davon überzeugen. Als ich im Ausland war, habe ich gesehn, wie schlecht es teilweise Jugendliche in meinem Alter haben. Da ist mir bewusst geworden: Junge, das is ne Chance! Ich muss das ja nicht mein ganzes Leben machen, aber zum Einstieg ins Arbeitsleben ist das ideal! Mein Vater arbeitet nebenbei natürlich auch noch, sodass ich Zeit habe, parallel die Ausbildung zum Kaufmann zu machen, aber offiziell ist es jetzt meine Tankstelle.  Hammer, oder? Es ist natürlich anstrengend, gerade in Verbindung mit der Ausbildung. Aber das Gehalt ist super, echt fantastisch! Von dem Geld will ich meinen Scirocco jetzt etwas aufpimpen. Hab mir da im Internet die besten Autotipps geholt, und jetzt lass ich ihn mir, sagen wir, "individualisieren". Wenn er fertig ist, zeig ich ihn euch. Freu mich schon drauf!

 So, die Arbeit ruft wieder! Bis bald mal wieder!

Euer Eric

1 Kommentar 27.5.13 15:42, kommentieren

Werbung


Ich als Tankstellenbetreiber?

Obwohl ich es ok finde, dass ich für meinen Vater arbeiten muss, bin ich in letzter Zeit auch etwas skeptischer geworden, was die Arbeit an sich betrifft. Auch wenn es mein Alter noch nicht offiziell gesagt hat, weiß ich genau, worauf es irgendwann hinauslaufen wird… ich soll seine Tankstellen übernehmen und weiterführen! Wann das der Fall sein soll, keine Ahnung?!? Aber in den letzten Wochen werde ich von ihm immer mehr in die Geschäftsleitung eingebunden. Er erklärt und zeigt mir alles, was wichtig zu sein scheint. Zwar muss ich immer noch an der Kasse stehen und die Waschstraße reinigen, aber das nicht mehr so häufig wie noch vor 2 Jahren!
Ich will meinen Vater echt nicht enttäuschen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das das Richtige für mich sein wird! Also meine Leben lang den Tankstellenwart zu geben ja sowieso nicht!!! Allein die Arbeitszeiten gehen mal gar nicht und sind zudem auch noch ziemlich gefährlich! Ich wurde nicht überfallen oder so, aber vor 6 Wochen, als ich mal wieder nach einer Nachtschicht total übermüdet nach Hause wollte, ist mir ein Reh in mein schönes Auto gelaufen! Der Schreck war riesig und als ein mein Auto sah, wäre ich fast explodiert…3000 Euro Schaden!!! Das hat mein Vater natürlich übernommen, aber seitdem fahre ich nur noch mit 50 nach Hause…jedenfalls nach einer Nachtschicht!!!
Nachtschichten bleiben mir als Geschäftsführer jedenfalls erspart, aber dennoch bin ich mir nicht sicher, ob ich mich für den Rest meines Arbeitsleben, um die Leitung von Tankstellen kümmern möchte!?! Und ich bin doch noch so jung und möchte noch so viel sehen und erleben! Aber so wie es aussieht, hat mein Vater wohl andere Pläne mit mir…na das kann ja noch was werden!!!

22.9.11 10:44, kommentieren

Mein 18. Geburtstag!

Mein 18. Geburtstag war bis jetzt wohl der Schönste überhaupt. Meine Eltern hatten mir eine tolle Überraschungsparty organisiert und es wurde ausgelassen gefeiert. Alle meine Freunde waren da, sogar Leute, wo ich vorher gar nicht dachte, dass die meine Freunde sind! Die ganze Party hatte ein bisschen Ähnlichkeit mit den Sweet Sixtheen Partys auf MTV, wo verwöhnte 15jährige von ihren reichen Eltern eine Mega-Feier zu ihrem 16. Geburtstag bekommen, mit allem was dazu gehört!!!
Es gab einen coolen DJ, der die Location und Partymeute richtig einheizte! Es gab sexy Barkeeperinnen in heißen Outfits (meine Eltern wissen, was mir gefällt), die einen Drink nach dem anderen raushauten. Der Alkohol floss in Massen und alle tanzten die ganze Nacht hindurch! Und um Mitternacht der Höhepunkt: ein Feuerwerk und ein Geschenk, worüber sich jeder freut, der 18 wird…ein Auto! Wahnsinn!!! Ein matt-schwarzer VW Scirocco, 170 PS,  mit fetten Schlappen, riesigen schwarzen Felgen und hellem Leder. Offiziell ein VW Gebrauchtwagen, da er eine Tageszulassung hatte, aber er sah aus, wie frisch aus dem Werk direkt zu mir! Ein absolut geiler Bock! Ab da an wollte ich eigentlich nur noch auf die Straße und durch die Gegend fahren, aber ich hatte auch schon den einen oder anderen Drink zu viel und somit musste ich meine erste Spritztour auf den nächsten Tag verschieben und das Warten hatte sich gelohnt!!! Und da wurde mir das erste Mal so richtig klar, was mein Vater damit meint, wenn es sagt, dass sich jeder alles verdienen muss! Ich habe wohl recht gute Arbeit geleistet, wenn ich mit so einem Geschoss belohnt werde! Seit dem gehe ich wieder besser gelaunt auf Arbeit, was heißt "ich gehe"... ich fliege ja förmlich :-)

 

2 Kommentare 18.9.11 09:45, kommentieren

Kinderarbeit

Hallo Freunde, schönen guten Morgen, guten Tag oder guten Abend! Für mich macht das alles keinen Unterschied und ich weiß sowieso schon seit einer ganzen Weile nicht mehr, welche Tageszeit wir gerade wirklich haben!?!
Ich heiße Eric, bin 18 Jahre jung und arbeite schon seit dem ich 16 bin in der Tankstelle meines Vaters! Man hört vielleicht, dass mir die Arbeit dort nicht gerade das Schönste von der Welt ist. Aber eine große Wahl habe ich nicht…
Ja ok, ich könnte mir woanders einen Job suchen! Aber keinen zu haben kommt nicht in Frage, jedenfalls für meinen Vater nicht! Mein alter Herr ist ein Vertreter der harten und strengen Erziehung. Er sagt immer, dass sich jeder Mensch, der etwas haben möchte, es sich erst einmal verdienen muss. Und für ihn ist man sowieso schon mit 14 Jahren kein Kind mehr. Durch meine Mama hatte ich noch ein Art Übergangsfrist, aber als ich 16 Jahre alt wurde, gab es nicht nur ein tolles Geschenk, sondern auch die Ansage, dass ich mir ab jetzt alles erst verdienen muss!!! Ich muss jetzt keine Miete zahlen oder so, aber Taschengeld gibt es nur, wenn ich arbeiten gehe und mich nützlich mache.
Es ist nicht so, dass ich meinen Vater nicht leiden kann oder so. Ich mag ihn schon und irgendwie verstehe ich auch den tieferen Sinn dahinter, aber mit 16, 17, 18 Jahren hat man doch noch andere Dinge im Kopf und möchte andere Dinge tun, als an der Tanke zu malochen, vor allem wenn die meisten meiner Freunde nach der Schule ihre Freizeit genießen und am Wochenende Feiern gehen, anstatt eine Nachtschicht zu übernehmen! Aber gut, ich habe mich damit abgefunden und eines muss man meinem Vater lassen: wenn man sich engagiert und fleißig ist, wird man auch entsprechend von ihm belohnt! Aber davon ein anderes mal mehr…

8.9.11 17:43, kommentieren